17.6.14

M O V I N G

Finally it's time for a new step. I've updated and moved the blog.  The new adress from Style Shiver 2.0. is: http://www.styleshiver.com/   
I hope you'll all join me for new adventures at the NEW Style Shiver  - can't wait to see you there!


PS. Don't unfollow me on Bloglovin' as I am going to request to move my followers.

11.6.14

Hello | Goodbye

Freunde, dies wird der letzte Outfit Post hier sein, denn in noch nicht mal mehr einer Woche geht Style Shiver 2.0 an den Start - hach ist das aufregend. Es wird ziemlich abgefahrene Gewinnspiele geben und ich kann es wirklich kaum mehr abwarten, euch endlich das neue Design zu präsentieren. Bis wir alles fertig haben und die letzten Beiträge eingepflegt sind, versorge ich euch noch mit einem 'Easy Going' Outfit Post. Meine neue Haarfarbe à la John Frieda möchte ja auch ausgeführt werden und am liebsten in einem so entspannten Outfit wie diesem:

Ich kombinierte meine derzeitige Lieblingsjeans (vintage, 501) von Levi's zu einem Seidenshirt von Closed (schon älter, ein ähnliches gibt's hier). Ein dünner Sommermantel von Etoile Isabel Marant übergeworfen, meine Alma Boots von Acne an die Füße und fertig ist der Lieblingslook.

4.6.14

Mit John Frieda in London

Ihr wisst es ja, Haare sind ein ganz spezielles Thema bei mir. Ich habe mich bereits das ein oder andere Mal nach Veränderung gesehnt und bin gleichzeitig so ein Angsthase, dass mir schon der bloße Gedanke an einen missglückten Haarschnitt oder die falsche Haarfarbe, den Angstschweiß auf die Stirn treibt. Als ich das Angebot von John Frieda bekam, in einem ihrer Salons in London, mich in die Hände von wirklichen Topstylisten zu begeben, zögerte ich natürlich keine Sekunde.
Man darf es fast gar nicht erwähnen, aber da jeder, wirklich jeder neue Friseurbesuch (bei Salons mit denen ich noch nicht vertraut bin) unheimlichen Stress für mich bedeutet, hatte ich auch hier zunächst meine Bedenken. Natürlich alles umsonst und merklich bescheuert, aber dazu später mehr.
Ein paar Tage vor Abflug erfuhr ich dann von einem besonderen Schmankerl - Nicola Clarke, die zum House of Experts Team von John Frieda gehört und sich sonst um die blonden Haarschöpfe von Kate Moss, Gwyneth Paltrow und Cate Blanchet kümmert, sollte mir das Blond machen. Man munkelt sogar, dass Madonna sie auf ihrer Kurzwahltaste habe. Der Blick in ihren Kundenstamm beruhigte meine angespannten Nerven natürlich enorm.

Der Salon von John Frieda in der New Cavendish Street war zunächst.. sagen wir mal sehr neutral. Kein Schnickschnack, kein Chichi, wie die hisiegen Friseursalons (zumindest die hochpreisigen) herausgeputzt sind. Das Licht dort war gnadenlos ehrlich, mein 'altes' Blond wirkte fahl, glanzlos und leicht gelbstichig.
Zurück zu Nicola. Ich meiner Fantasie stellte ich mir eine knallharte Haarstylistin vor, die mindestens so unnahbar wirkte, wie ihre Klienten. In der Realität strahlte mich bei der Begrüßung eine blonde, gut gelaunte Frau an, streckte mir sogleich die Hand entgegen und fragte mich mit einer festen, aber angenehmen Stimme, was wir denn heute machen wollten. Sie war genau das Gegenteil - nahbar und sehr bodenständig, ihr wahnsinniger Erfolg schien ihr keineswegs negativ zu Kopf gestiegen sein.

Ich wollte natürlich heller werden, die alte Leier, ihr wisst schon. Nicola empfahl mir so viele und so feine Strähnchen zu setzen, dass das Ergebnis am Ende ein kompaktes Bild ergebe. Gesagt getan. Ich hatte am Ende so viele Foliensträhnen auf dem Kopf, dass mein Kopf bald darunter zu verschwinden drohte.
Lange Rede, kurzer Sinn, nachdem die Haare noch etwas gekürzt und anschließend vierhändig sehr professionell über eine Rundbürste geföhnt wurden, bot sich mir im gegenüberliegenden Spiegel, das wohl schönste Blond meines Lebens. Trotz des nicht unbedingt schmeichelnden Lichtes, war die Farbe klar, sehr kühl und die Strähnchen so perfekt gleichmäßig und eng gesetzt, dass sie genau das einheitliche Ergebnis ergaben, was ich mir auch gewünscht hatte - und ohne dass die Haare dafür komplett blondiert werden mussten.

Die zwei einzigen Gedanken, die mir nun noch durch den Kopf gehen, sind folgende: Wie viele Tage kann ich meinen Waschrhythmus nach hinten verschieben, damit dieser wunderbare Ton immer so frisch bleibt und noch viel wichtiger: Wie komme ich je im Leben wieder in den Genuss eines Friseurbesuches bei der Queen of Color - Nicola Clarke?

Mehr gibt es nun in den Bildunterschriften und ein paar hübsche Impressionen aus London warten auch noch auf euch.

Aber jetzt mal Butter bei die Fische: Was sagt ihr zu meinem Nicola Clarke Blond? Und: Haare nun doch etwas kürzer? Das werde ich dann wohl beim nächsten Mal angehen...

 Es geht los...

27.5.14

Summer Cravings | White

Nebst Blau, steht Weiß gerade ganz oben auf meinem Mode-Radar. Im Sommer sowieso am schönsten, passt es einmal hervorragend zum bereits erwähnten blau und sieht dann natürlich auch fantastisch zu leicht gebräunter Haut aus - deswegen kommen nun meine weißen Mode Highlights für den kommenden Sommer:


Klar, Latzhosen sind absolute Trendteile. Da ich schon lange auf der Suche nach einer Hübschen in Weiß bin, für so kurzweilige Trendteile jedoch kein Vermögen ausgeben möchte, ist dieses Modell von Topshop einfach perfekt | Diese Bluse passt einfach viel zu hervorragend in meine Sommergarderobe, um wahr zu sein. Pssst sie ist sogar gerade im Sale: Blusenshirt von Emma Cook | Ich bin bei Schmuck ein großer Fan orientalischer Einflüsse, deswegen habe ich mich zum einen in den entzückenden Ohrring mit Perle und Emaille von Delfina Delettrez verliebt und zum anderen in die schlichte Hamsa Kette von Jennifer Zeuner - perfekt für jeden Tag | Blanche von Byredo bin ich ja schon lange treu, La Tulipe als Ölparfum für unterwegs würde ich gern als Nächstes versuchen | Im Sommer wirklich ununterbrochen im Einsatz, zum Erfrischen oder einfach nur für den wohl angenehmsten Kräutergeruch überhaupt: Eau de Beauté von Caudalie | Der wohl herzallerliebste BH, den ich je entdeckt habe: Triangel Bra von For Love & Lemons |  Babyblau und Weiß - ich sag's ja, die perfekte Kombi: Espadrilles von Missoni.

22.5.14

Audi Fashion Award 2014 x Style Shiver

Freunde bin ich gespannt - um genau zu sein auf den 9.Oktober. Dann werde ich nämlich das erste Mal in meinem Leben einer 'Fachjury' beiwohnen. Ganz schön aufregend irgendwie. Am 9. Oktober wird in Hamburg der Audi Fashion Award vergeben. Dann haben zum dritten Mal junge Nachwuchstalente aus den Bundesländern Hamburg, Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein die Möglichkeit, ihre Arbeiten in den vier Kategorien 'Beyond Today' (Schirmherr wird hier Odeeh sein), 'Modern Icons' (Closed), 'Sophisticated Elegance' (René Lezard) und 'Active Lifestyle' (Chimsee) zu präsentieren. Die genannten Schirmherren für die jeweilige Kategorie werden den Nachwuchstalenten während der Designphase unterstützend zur Seite stehen und natürlich warten tolle Preise auf die Gewinner. Ich freue mich auf die neue Erfahrung und werde euch virtuell natürlich daran teilhaben lassen. Für diejenigen, die Lust haben sich für den Audi Fashion Award 2014 zu bewerben, können dies noch bis einschließlich zum 31. Mai schriftlich tun. Und wer weiß, vielleicht sehen wir uns dann schon bald auf der Awardshow - ich freue mich jedenfalls sehr über neue Modegesichter und wünsche mir von Herzen spannende und vorallem innovative Designs.

Impressionen aus dem letzen Jahr:


15.5.14

Blue

Kennt ihr das? Wenn ihr manchmal Wäsche oder dergleichen zusammenlegt und durch Zufall Kleidungsstücke aufeinander liegen, die ihr so vielleicht nie miteinander kombiniert hättet, sie plötzlich aber ein unheimliches harmonisches Bild ergeben? So ging es mir mit der Kombi Jeans, Pulli und Bandana. Drei unterschiedliche Blautöne hätte ich zunächst wahrscheinlich schwierig gefunden, doch als sie so dort zusammenlagen, passte es unheimlich gut. Also übergezogen, mit schwarzer Lederweste und hellen Sneakers abgestimmt und fertig ist das neue Lieblingsoutfit für den Alltag. Ich trage hier eine Jeans von Cos | Pullover von Selected Femme | Seidenbandana von Maje (similar here) | Lederweste von BLK DNM und Sneakers von Nike (similar here).

12.5.14

May Favorites

Ich habe wieder ordentlich neue Favoriten angesammelt, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Ihr wisst, finde ich einmal Dinge, die mir gefallen, halte ich an Ihnen fest - doch ich komme nicht umhin, immer wieder mal neue Dinge zu testen, die Verführung ist einfach zu groß.
Deswegen kommen nun meine neuen Favoriten aus Beauty, Lifestyle/Food und Fashion.

6.5.14

E D I T E D


Kürzlich habe ich darüber nachgedacht, dass ich so gut wie all meine Kleidung mittlerweile online kaufe. Klar schaue ich ab & an noch in der Trendabteilung bei H&M vorbei  (gibt es online ja auch nicht), aber ansonsten weiß ich es einfach sehr zu schätzen, mit einer Tasse Tee auf der Couch zu sitzen und die Neuankünfte diverser Lieblingsonlineshops genauestens unter die Lupe zu nehmen. Nicht anders als im Laden wird auch hier jeder Kauf genauestens überlegt, der virtuelle Einkaufskorb wird gefüllt und anschließend wieder entleert. Natürlich ist es nach wie vor auch schön die Haptik eines Stückes zu fühlen, oder sofern man zwischen zwei Größen schwankt, die unterschiedlichen Modelle einfach anzuprobieren. Die Vorteile des Online Shoppings (stressfrei, bequem, keine anstrengenden Verkäuferinnen) überwiegen trotzdem für mich.


Fatal, wenn es immer mehr Onlineshops werden, deren Neuankünfte man gern im Überblick behalten möchte. Ganz neu auf meinem Radar: EDITED.

Die Mischung aus Streetwear, sowie Highstreet  Fashion und spannenden neuen Brands macht Edited so interessant.


Schön ist auch das eigene Magazin, welches fabelhafte Modestrecken beinhaltet oder der Preloved Bereich, in dem man tolle Second Hand Schätze finden oder eigene Stücke auch verkaufen kann.


Abgerundet wird dies übrigens durch die Edited-Eigenmarke, die Chefdesignerin Clarissa Labin entwirft.


Na wenn das kein Grund ist, mal ausgiebig zu stöbern – auf meiner Wishlist stehen übrigens noch die Espadrilles von Pavement, eine tolle Alternative zu den Espadrilles von Chanel, oder in meinem Fall die perfekte Ergänzung.


Ich trage hier ein Tuch von Becksöndergaard via EDITED, eine Jacke von Closed, ein Shirt von Sandro, eine Jeans von Rag & Bone und Pumps von Scarosso. Und natürlich mein neues Baby von Chanel.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...